Die Kleine Zeitung berichtet am 15. Feber 2022 wie folgt:

"Es ist Realität: Anna Gasser ist zweifache Olympiasiegerin! Die Kärntnerin wiederholte am Dienstag bei den Olympischen Spielen in Peking ihren Triumph im Snowboard-Big-Air von Pyeongchang 2018 - und wie! Gasser setzte sich wie schon vor vier Jahren dank eines unglaublichen dritten Sprungs durch und triumphierte mit 185,50 Punkten vor der Slopestyle-Siegerin Zoi Sadowski Synnott (/NZL/177,00) und der Japanerin Kokomo Murase (171,50).

Gasser war vom ersten Sprung an auf Medaillenkurs. Mit einem Frontside Double Cork 1080 holte Gasser 90 Zähler und reihte sich hinter Sadowski Synnott auf Platz zwei ein. Mit einem Backside Double Cork 1080 (86,75 Punkte) behauptete sie den Silberrang und verkürzte den Rückstand auf 0,25 Punkte.Und dann setzte die Millstätterin wie schon in Pyeongchang alles auf eine Karte, packte den Sprung aus, den sie davor noch nie in einem Bewerb gezeigt hatte: Einen Cab Double Cork 1200 - ein verkehrt angefahrener Doppelsalto mit dreieinhalb Schrauben - und setzte diesen perfekt in den Aufsprung der Anlage in Peking. 95,50 Punkte gab es für diesen Sprung, das reichte, um Sadowski Synnott abzufangen. Die Konkurrentin konnte ihren Konter dann nicht stehen - Gasser stand als Goldmedaillengewinnerin fest."

Die Marktgemeinde Millstatt am See gratuliert herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.
 
Anna Gasser