Die Marktgemeinde Millstatt am See ist bemüht, den Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern eine lebenswerte Natur und Umwelt zu bieten. Mit einem neuen Projekt will die Marktgemeinde einen weiteren wichtigen Umsetzungsschritt in Richtung einer nachhaltigen Energieversorgung gehen und setzt daher das vom Land Kärnten initiierte Projekt der Ölkesselfreien Gemeinden auch vor Ort um. Mit diesem Projekt soll die Zahl der Ölkessel in der Gemeinde reduziert und alternative Energieträger, wie Biomasse, Fernwärme und Wärmepumpen weiter forciert werden.

Im Rahmen des Projektes werden alternative, umweltschonende Heizungssysteme finanziell gefördert. Dazu wird es neben der Wohnbauförderung des Landes Kärnten, die den Heizkesseltausch von Öl auf Biowärme mit bis zu € 6.000 fördert, eine weitere Zusatzförderung der Marktgemeinde Millstatt am See in der Höhe von bis zu € 1.500 für Haushalte der Gemeinde geben. Auch der Ersatz von Erdgas durch erneuerbare Energieträger ist im Rahmen dieses Projektes förderfähig. Wer bereits umgestellt hat, aber noch der alte Öltank im Haus besteht, erhält eine Förderung von € 500 für die fachgerechte Entsorgung des Tanks.

Weitere Informationen und Details zu den Förderungskriterien erhalten Sie in nachstehenden Dokumenten:

Richtlinien

Antragsformular

weitere Informationen

Abrechnung